Ich begrüße Sie in meinem Atelier!

Kunst verbindet Menschen, Kreativität öffnet Herzen. In diesem Sinne

heiße ich Sie herzlich auf meinen Internetseiten willkommen!

Johannes Schepp

Farbenbrücke der Akzeptanz, Mitmenschlichkeit und Versöhnung

Überwältigend ist der erste Eindruck eines unbefangenen Besuchers, der das 4-stöckige Atelier betritt. Dies gilt für die Kunst aber auch für die alte Mühlentechnik.                      Copyright Fotos: Angela Schepp u. Gero Steffen

Moderne Kunst  und alte Technik

 

Mitten im schönen Naherholungsgebiet um das Wasserschloß Brincke,

am Violenbach bei Borgholzhausen, umgeben von sanft geschwun-

genen Höhenzügen des Teutoburger Waldes, liegt die "Brincker Mühle",

ein architektonisches Kleinod, das von Denkmalschützern heute zu

"einer der wichtigsten noch zu erhaltenden Mühlen Nordrhein-Westfalens gerechnet wird." ( Denkmalamt Münster) Anfang der 90 iger Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde sie durch ihren Eigentümer Graf Justus Kerssenbrock-Praschma instand gesetzt und inwendig sorgfältig restauriert. Seitdem dient sie dem gebürtigen Aachener Maler und Bildhauer Johannes Schepp als Museum, Atelier und Domizil.

 

Für den Vollblut Künstler, der gern auch im großen Format arbeitet,

stellt dieser 1848 aus einer kleineren Fachwerkmühle hervorge-

gangene, wuchtige Steinbau im Stil des Historismus (Neugotik) einen

markanten Kontrast dar für seine zeitgenössische Kunst.

 

Das parkähnliche Umfeld mit Mühlenteich und Wehr, die vielen

Sagen und Geschichten, die sich sowohl um die Mühle als auch um das

Schloß ranken, verleihen diesem einmaligem Ensemble einen außer-

gewöhnlichen Reiz.


                                                                                                           

            

 

                                               

Hier finden Sie mich:

Johannes Schepp
Brincker Weg 13
33829 Borgholzhausen

Kontakt: 05425 /1715              johannes.schepp@web.de     angela.schepp@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannes Schepp